Dec 042012
 

When I was testing MyRangePro I had an idea:

Actually I can apply any number and sort of targets in a map.

Every Golf Player should think of “safety first!” while uncomfortable weather conditions. You need to know where all the flash protect cabins of a golf course are for reaching them in a short time. But you don’t have your birdy book at your fingertips every time, don’t you?

So it may be quite sensible to have a general view of all the flash protect cabins in this App.

When such a general view excists from the golf course I’m just playing, I only have to have a look on my iPhone to realize which cabin is the best for me to reach.

For my hometown golf course Hummelbachaue I detected all the cabins of the 9-hole-course last weekend. The cabins of the 18-hole-course I’ll do next week.

 

Dec 012012
 

A little longer than thought before, the development of MyRangePro is now going to be finished slowly but surely.

The first tests were successfully in progress. Now I can change to beta test phase. The mean thing missing is only the manual.

Actually I’m looking for some voluntary Golf Players to put the app to the acid test.

You only need an iPhone 3GS or newer or an iPod touch. (You may use your iPad too, but the appearance isn’t (still) optimized for it. If your device runs with IOS 5.1 or higher, you can go for it!

I use the test organisations software testflightapp.com and I made positive experience with it.

Here are some screenshots of MyRangePro:

 

 

 

Apr 242012
 

Nach jahrelangem Überlegen, ob das was für mich ist, habe ich mich 2008 für den Schritt in Richtung Golf entschieden. Eine gute Entscheidung! :-)

Im Oktober 2008 habe ich auf dem Golfplatz “Hummelbachaue” die Platzreife abgelegt. Das erste Jahr war eher durch Herumprobieren geprägt, mit richtig effektivem Training begann ich erst gegen Ende 2010.

Zum Glück haben wir eine der größten Driving Ranges direkt vor der Haustür. Die Range ist ca. 300 x 200 m groß und von allen Seiten nutzbar. Sie beinhaltet verschiedene Ateliers, in denen spezielle Schläge trainiert werden können, z.B. Drives, Schläge aus dem Bunker etc. Im Innenbereich der Range sind 11 Fahnen und 3 Zielmarkierungen verteilt.

Wie ich feststellen musste, ist nur von wenigen, genau definierten Stellen rund um die Driving Range die Entfernung zu den diversen Zielen bekannt. Ansonsten kann man nur vermuten (oder mit einem Entfernungsmesser nachmessen) ob das jetzt 120, 130 oder 110 Meter zum jeweiligen Ziel sind. Jeder ehrgeizige Golfer weiß, wie wichtig das Wissen um die eigene Schlaglänge ist!

Ich dachte mir, es müsste eine App geben, die alle Koordinaten der Ziele abgespeichert hat und abhängig vom jeweiligen Standort die Entfernung zum Ziel in Meter angibt.

Leider gab es keine. :-(

Da hat mich dann der Ehrgeiz gepackt. Das kann man doch bestimmt auch selbst machen…

Ich muss dazu sagen, ich bin Informatiker und habe jahrelang Software entwickelt. Das ist zwar schon ein Weilchen (20 Jahre?! Oh Gott! ;-) ) her, aber das hielt mich nicht ab.

Ich besorgte mir die Entwicklungsumgebung Xcode für mein MacBook, erwarb bei Apple eine Entwicklerlizenz und hab einfach mal angefangen.

Der Plan (Pflichtenheft) für MyRange© stand schnell fest. Die Umsetzung gestaltet sich allerdings etwas zäher. Ich muss erst die für mich als bisheriger Windows User völlig neue Programmiersprache “Ojective-C” lernen, mich weiterhin mit der mir unbekannten Entwicklungsumgebung vertraut machen. Das sind tolle Herausforderungen, die mir die golffreie Zeit (zu dunkel, zu nass, zu kalt usw ;-) ) kurzweilig vertreibt. Da ich “nebenher” auch noch arbeite und eine Familie habe, wird der Prototyp wohl erst Juli/August 2012 zur Verfügung stehen.